Die fünfte Kolonne und die Journaille

Auch hier gilt: Wes Brot ich ess’ des Lied ich sing. Hierbeie geht es um Einnahmen aus Werbung. Du berichtest so, oder die Einnahmen für Werbeanzeigen sind für dich gesrrichen

form7

Wer die Zeiten nicht mehr kennt, der kann sich über die Auswüchse auch nicht sonderlich aufregen. Wer sie allerdings kennt und die Analogien leugnet, der arbeitet mit an dem großen Plan der Zerstörung. Es ist unglaublich, aber die bösen Bilder der alten Propaganda geistern durch den deutschen Journalismus, als wären sie nie weg gewesen. Irgendwie steckt hinter all dem Unheil der Russe, alle, die andere Interessen vertreten, sympathisieren mit dem Terrorismus und diejenigen, die anmahnen, einmal über bestimmte Zusammenhänge nachzudenken, bevor sie für militärische Aktionen plädieren, werden gleich als fünfte Kolonne bezeichnet. Spiegel online heute über die Linke: Putins Bollwerk in Berlin!

Es ist ein Denken in Freund und Feind, in Schwarz und Weiß. Wer nicht für uns ist, ist gegen uns und wer nicht unserem Weg folgen will, der ist nicht nur ein feindliches Element, sondern der ist uns auch moralisch unterlegen. Das Phänomen ist bekannt. Wer die positiven…

View original post 395 more words

Jetzt Neustart in ein Europa der Horizonte!

Der AK Welt und Europa vonMehr Demokratie hat sehr gute und interessante Vorschläge. ‘Sie sind meinem Beitrag -.Bundesstaat Europa-doch nicht so abwegig – ähnlich.

Eurotopicals

Europa-einfach-machen

⇒ Inhalt dieses Blogs:Nach der Ungarn-Wahl ist ein glaubwürdiger, entschlossener und bürgernaher Neustart der Europäischen Union (EU) wichtiger denn je…”

Von Wolf Achim Wiegand

Hamburg/Brüssel (waw) -Viele EU-Politiker starren auf die Europawahl im Mai 2019. Und graben sich jetzt schon in Wahlkampffurchen ein. Besser wäre es, jetzt trotz des europaweiten Abstimmungstermins nicht gelähmt zu sein, sondern den Blick auf den heutigen Zustand der Europäischen Union zu richten. Denn die bietet derzeit ein jammervolles Bild. Das muss sich ändern. Rasch.

Nicht nur erst seit der Ungarn-Wahl vom vergangenen Wochenende ist klar: Europa steckt in einer fetten Glaubwürdigkeitskrise. Wie sonst kann es sein, dass ausgerechnet in jenem Land, in dem 1989 der Eiserne Vorhang zuerst fiel, nicht die Kräfte der Freiheit, sondern die Kräfte des Autoritarismus frohlocken. Zuvor auch schon in Italien.

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn sprach nach der Budapester Wahlnacht von einem “Wertetumor“, der Ungarn befallen…

View original post 762 more words

Stephen Hawking: Und er lebt doch!

Das beste zum Jenseits ist die Webseite von Alexander Eben: Ein Blick in die Ewigkeit. Die von ihm verwendeten Bilder sind evtl. austauschbar. Nicht jedoch der wichtige Satz: Du brauchst keine Angst zu haben, du bist geliebt. An alle Kritiker: Von wem?

Neue Debatte

Wohin sollte der Astrophysiker Stephen Hawking gegangen sein? Ins Diesseits oder ins Jenseits? Ins Hüben oder ins Drüben? Ins Paradies oder in die Hölle? Ins Nichts oder kannte Hawking eine Hintertür?!

Der Mensch und seine sterbliche Hülle, der Körper stellt keine in sich geschlossene Einheit dar. Er ist als Metaorganismus zu verstehen, der sich aus Mikroorganismen und eben auch Mensch zusammensetzt. Und diese Konstruktion ist vom Zusammenwirken, von der Interaktion und Dynamik menschlicher und bakterieller Zellen abhängig. Das Verhältnis soll etwa 50:50 betragen. Na, wohin ist Hawking gegangen?

Spirit and Fun

Für welche Seite mag er sich entschieden haben, könnte er sich entscheiden? Für jene, des höheren Säugetiers, das sich selbst Einmaligkeiten wie Verstand, Weisheit, Klugheit und Vernunft andichtet und ins Evolutionsbuch schreibt? Die intellektuellen Fehlleistungen der Spezies Homo sapiens sapiens verringern den Abstand zum Neandertal Tag für Tag. Und dann wird in die Tempel gerannt, um auf der Suche nach Erlösung…

View original post 356 more words

Die halbe Wahrheit

Zum Thema Schutzzölle: Kalter Kaffee. Mir ist aus guter Quelle bekannt, dass ungefähr die Hälfte der Chateaus im Weinbaugebiet Bordeaux inzwischen Chinesen gehört. Auch an vielen deutschen Firmen sind Chinesen beteiligt.
Chinesen beteiligt.

form7

Das große Problem mit Donald Trump besteht in der Tatsache, dass er macht, was er vorher gesagt hat. Zumindest meistens. Das irritiert viele andere Regierungen ungemein. Nun geht er mit dem Versprechen an die Börse, den berühmten Rust-Belt retten zu wollen. Dass sind die Staaten von West Virginia bis Ohio, wo einst glühende Stahlöfen und heute nur noch Rostberge stehen. Indem Donald Trump nun Schutzzölle auf ausländischen Stahl belegt, erhofft er, den alten Stahlkochern wieder eine Perspektive bieten zu können. Ob das gelingen wird, wird sich zeigen, die Reaktionen der Bundesregierung und der EU sind eindeutig. Sie verurteilen jede Form des Protektionismus und halten einen Handelskrieg für das schlimmste, was passieren kann. Als Gegenzug verkündete Jean Claude Juncker nahezu angewidert, im Gegenzug werde es Bourbon Whiskey, Harley Davidson Motorräder und Blue Jeans treffen. Alle tun so, als wären sie zu etwas gezwungen, das sie verabscheuen.

Die reine Lehre des Freihandels…

View original post 375 more words

Graswurzelräte: Machen wir Politik doch selbst!

Ein wichtiger Unterschied: für eine Petition an die EU-Kommission brauche ich 1 Million Unterschriften. Obwohl die Kommission nur eine geringe Gesetzesbefugnis hat.
Ich habe allein eine Petition das EU-Parlament gesandt.
Alle Einzelheiten unter http://www.fibeamter.com

Neue Debatte

An allen Ecken und Enden wachsen Unzufriedenheit, Sorge und Angst vor der Zukunft. Die Medien manipulieren immer offensichtlicher. Der Unterschied zwischen Reich und Arm wird immer größer. Spannungen und Kriege in der Welt nehmen zu.

Was die heute herrschenden Kreise machen, ist bereits großenteils zerstörerisch. In Kriegen werden Menschen getötet und ihre Lebensgrundlagen zerstört. Ein Teil schwappt zu uns als nie endender Flüchtlingsstrom.

In einer überdrehten Wirtschaft wird der Planet zerstört, weil diese Wirtschaft ohne Wachstum nicht auskommt. Unsere Lebenszeit wird unnötig verbraucht, weil wir immer mehr arbeiten müssen, obwohl uns die Technik Arbeit abnimmt. Indem Teile von uns für ihre Waffen arbeiten müssen, mit denen sie zerstören. Indem wir immer mehr obsoleszente, also kurzlebige Produkte herstellen, deren Entsorgung wieder Probleme macht.

Die Meere sind voll von Plastik. Das Eis schmilzt. Überall verbreiten sich Gifte. Und dagegen wissen sie nur ein Rezept: immer mehr, immer mehr!

Es mag sein, dass…

View original post 1,763 more words

Herzlich willkommen, #Westbalkan! – seh’n wir uns bald im Klub #EU?

Ich stimme Herrn Wiegand zu. Und erinnere an meine Petition “Bundesstaat Europa”. Darin der Vorschlag, für die derzeitigen Staaten der EU, die dem Bundesstaat nicht zustimmen, eine “Freihandelszone” oder ähnliches zu bilden.

Eurotopicals

⇒ Inhalt dieses Blogs:Der Westbalkan soll mit Juncker-Schläue in die EU integriert werden. Bravo!

Ein Kommentar von Wolf Achim Wiegand

Juncker-vor-EU-Parlament-wg.LuxLeaks-20141124

Hamburg (waw) – EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ist aus mancherlei Gründen ein oft gescholtener Mann. Dass er keine Schläue hätte, wird dennoch kaum jemand bestreiten. Nun, bei der jüngsten Westbalkan-Initiative, hat der 63jährige Luxemburger erneut Geschick bewiesen.

Juncker hat ein Lockangebot ausgelegt. Er sagt: “Liebe

Serbien

Serben,

Bosnien und Herzegowina

Bosnier und Herzegowiner,

Montenegro

Montenegriner,

Kosovo

Kosovaren,

Albanien

Albaner und

Mazedonien

Mazedonier – kommt gerne alle ab 2025 in unseren Klub!” Das klingt nett und freundschaftlich.

Aber wichtig waren Junckers Sätze danach: derzeit seien die genannten Länder noch “weit davon entfernt, die Bedingungen (zur Aufnahme) zu erfüllen”, so der EU-Kommissionspräsident. Das Datum 2025 solle dazu motivieren, sich konzentriert auf den Weg zu machen. “Das ist ein indikatives Datum, ein Ermunterungsdatum.

Damit ließ der gewiefte Juncker die Katze aus dem Sack. Er lädt…

View original post 338 more words

Der Nationalismus gehört zum 19.Jahrhundert – Europa zum 21. Jahrhundert

Ich erinnere an meine Petition an das EU-Parlament unter : Vereinigte Staaten von Europa- doch nicht so abwegig. Wichtig dabei die Pressemitteilung des BVerfG vom 30.06.2009 zum Urteil über den Vertrag von Lissabon und meine Markierungen.

Lothar Birkner

In den letzten Jahren stellen wir teilweise ein Wiedererstarken des Nationalismus fest. Seine Ideologen tönen von einer tausendjährigen Geschichte der deutschen Nation und möchten beispielsweise auch, dass sie eine tausendjährige Zukunft hat (Höcke AFD). Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man über solchen unhistorischen Schwachsinn lachen.

Im Mittelalter gab es keine Nationen. Die staatliche Gewalt war feudalistisch und größtenteils lehensrechtlich organisiert. Es gab zb noch nicht einmal eine einheitliche deutsche Sprache. Die entstand erst mit Beginn der Neuzeit. Trotzdem war Deutschland zu dieser Zeit größtenteils nur ein geografischer Begriff.

Der Nationalismus in Europa entstand mit der französischen Revolution und war fortschriftlich und demokratisch. Mit “Vive La France” und “Vive la Revolution” widerstanden die  Revolutionstruppen den ausländischen Interventions Heeren. Nachdem unter Napoleon die revolutionäre Bewegung in einen französischen Imperialismus umgeschlagen war, entstand in den Befreiungskriegen eine deutsche Nationalbewegung. Sie war auch in den folgenden Jahrzehnten größtenteils fortschrittlich und liberal. Im…

View original post 383 more words